Muskelkater.

Montag. Nein, es ist nicht Montag, aber seit dem Wochenende fühlt sich jeder verdammte Tag an wie ein Montag. Warum? Das kann dir mein Muskelkater sagen, den ich liebevoll seit Tagen pflege und füttere. Sein Katzenweib habe ich Snowboard getauft und das Katzenkind heißt Snowboardbindungumstellen. Keine schönen Namen, das ist mir bewusst, aber als Frau mit diesen Namen, würdest du in Sache Direktheit auf Elitepartner sofort deinen Traummann finden. Darauf würde ich sogar meinen Muskelkater verwetten.

Hangabwärts.

Streicheleinheiten für mein neues Haustier habe ich strengstens untersagt, soweit geht meine Mikrotraumataliebe dann auch wieder nicht. Also habe ich mir ein Buch zum Thema Muskelkater besorgt, einen Ratgeber zum Leben mit Katern. Hier ein kleiner Auszug …

Haltung.

Das mit Muskelkater ein nicht ganz so schöner Schmerz nach körperlicher Betätigung gemeint ist, ist wohl jedem klar. Die Frag-Mutti-Punkt-De-Fraktion weiß auch, dass man dagegen Magnesium nehmen soll. Warum gibt es eigentlich keine Frag-Mutti-Bevor-Etwas-Schief-Geht-Punkt-De-Fraktion? Dann wüsste man auch, dass man nicht immer im Nachhinein zu Brausetabletten, Granulat oder sonstiger Supplementierung greifen muss, sondern schon vorab reichlich Magnesiumspender in die Ernährung einbauen kann. Sicher gibt es Ausnahmen, wie Sportler, Schwangere, Nierenkranke oder auch persönliche Stressphasen, in denen man zu zusätzlichen Magnesiumvorräten greifen muss, aber grundsätzlich kann jeder schon vorher etwas tun.

Vorher? Damit meine ich, bevor ich mir einen Muskelkater, Waden- und Bauchkrämpfe, kribbelnde und taube Finger, Herzrhythmusstörungen, ein instabiles Immunsystem, schlaflose Nächte, Konzentrationsstörungen, Schwäche, Schwindel, Depressionen, Verdauungsbeschwerden oder Übelkeit ins Haus hole.

Eine Menge ungebetener Haustiere und es sind bei weitem mehr. Magnesium sollte man unbedingt immer zu Hause halten, damit du genug Energie zur Verfügung gestellt bekommst, die Erregungsleitung zwischen deinen Muskel und Nerven problemlos funktioniert und deine Knochen optimal mineralisiert werden.

Fütterung.

Um deinen Muskelkater bald durch ein Magnesium-Haustier zu ersetzen, solltest du als Erwachsener täglich 300 bis 350 mg verfüttern. Solltest du schwanger sein, stillen oder viel Sport treiben, dann ist sogar eine Tagesdosis von 600 – 800 mg Magnesium empfehlenswert. Solltest du keine geeignetes Katerfutter in der Kaufhalle finden, hier ein paar Magnesiumlieferanten aus der Natur:

Magnesiumlieferanten

Meine persönliche Magnesiumbombe:

Schoko-Brombeer-Kater-Kuchen.

Zutaten SBKK

Zutaten für den Teig:

  • 40 g reines Kakaopulver
  • 200 g Butter
  • 100 g dunkle Schokolade (min. 75 % Kakaoanteil)
  • Stevia zum Süßen
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 4 Eier
  • 2 Teelöffel Backpulver
  • Prise Salz
  • gehackte Pistazien
  • nach Bedarf auch 30 – 60 g Eiweißpulver

Zutaten für die Brombeerfüllung:

  • 400 g Brombeeren (tiefgekühlt)
  • 2 Esslöffel Wasser
  • 2 Teelöffel Johannisbrotkernmehl (Ersatz für Weizenmehl)
  • etwas Stevia

Zubereitung:

Als Erstes geben wir die Schokolade mit der Butter in einen Topf und erhitzen diese bis eine flüssige Masse entsteht. Alle Zutaten für den Teig, inkl. der Schoko-Butter-Masse, in den Mixer geben, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Diesen vorab zur Hälfte in eine Silikonform geben oder auf ein Backblech verteilen.

Als Zweites werden die Brombeeren mit zwei Esslöffel Wasser in einem Topf aufgekocht, mit zwei Teelöffel Johannisbrotkernmehl angedickt und mit Stevia abgeschmeckt. Wer möchte kann die Kerne durch ein Sieb entfernen. Danach wird die Brombeerfüllung auf dem Kuchenboden verteilt.

Brombeerfüllung

Die erste Hälfte vom Boden mit der Brombeerfüllung.

Fertiger SBKK

Die weite Hälfte vom Schokoteig obendrauf und mit den gehackten Pistazien dekorieren … ab in den Ofen … fertig!

Anschließend den restlichen Schokoteig auf der Brombeerfüllung verteilen und den Katerkuchen mit Pistanzien bestreuen.

»Optik zählt eben nicht nur bei der Partnersuche im Internet, sondern auch in der Backwarenabteilung.«

Zu guter Letzt wird der Schoko-Brombeer-Kater-Kuchen bei 150 Grad Ober- Unterhitze in ca. 60 Minuten ausgebacken. Wenn ich zwischen Eisen- und Magnesiummangel entscheiden müsste, würde ich mich definitiv für die Nummer 2 entscheiden.

Fertiger SBKK!

Füllung.

Sehr saftig und der Schokoteig obendrauf erinnert irgendwie an russischen Zupfkuchen.

Kleine Tipp: Wer über beide Mangelerscheinungen verfügen sollte und trotzdem Nahrungsergänzungsmittel nehmen muss, der sollte beides nicht auf einmal nehmen. Eisen und Magnesium hemmen gegenseitig ihre Aufnahme ins Blut.

Arielle und der Muskelkater.

Wenn es allerdings schon zu spät ist und ein SBK-Kuchen deinen Muskelkater nicht mehr aus dem Haus scheuchen kann, dann frag Arielle, die Basen-Nixe.

Basennixe

»Möge die Luft mit Dir sein.«

Arielle empfiehlt bei akuten Mikrotraumata im Muskelgewebe ein entspannendes und wohltuendes Basenbad. Als kompletter Badezusatz zum Kaufen

BaseCare Basisches Bad

oder zum Selbermachen:

  • 500 g Badesalz „Totes Meer“ (zur Mineralisierung der Haut und eine bessere Durchblutung)
  • 250 g Natron (löst Hautablagerungen, entsäuert und erzeugt ein weiches Hautgefühl)
  • 3 Esslöffel Kieselerde (kräftigt das Bindegewebe)

Du brauchst:

  • eine Vollbad
  • max. 38°C Wassertemperatur
  • 3 Esslöffel gekauftes Basenbadpulver oder die angegebene Menge selbstgemachtes Basenbad (oben↑)
  • Zeit: 30 Minuten bis 1 Stunde
  • Massagebürste, um regelmäßig die Haut abrubbeln und damit die Durchblutung zu fördern
  • ein Badekissen
  • gute Musik

Basennixe2

Das Basenbad kann bis zu 2 mal wöchentlich wiederholt werden oder direkt nach dem Sport angewandt werden. Der Vorteil ist, dass nicht nur der Muskelkater verschwindet, sondern deine Haut entschlackt und entgiftet wird, dein Stoffwechsel angefeuert wird und deine Haut mehr als zart ist. Also nicht wundern, wenn du nachts ins Bett krabbelst und dein/e Lebensgefährte/in dich mit der Satin Bettwäsche verwechselt.

In diesem Sinne:

 Ich empfehle: Arielle.

»Meine Schwester hat mir nicht geglaubt, dass ich bei 38°C alle Muskelkater aus meinem Körper rauskriege. Da habe ich mit ihr gewettet, Arielle genommen und gewonnen. Jetzt hören wir eine Woche lang meinen Radiosender …(an dieser Stelle folgt keine nervige Musik)«

-Basenikki.